oo

 


Palästina Portal
Stimmen für Palästina

Kostenlos  IST nicht Kostenfrei

Unterstützen Sie
unsere Arbeit

Israel Shahak Archiv

Nach oben
Abarbanel­ -  jüdische Paranoia?
Naim Adnan  - Ein Brief aus dem Gefängniss
ALONI SHULAMIT
Aloni - Neiman - Was Israel fürchtet
Aloni Udi - bi-nationales Zelt in Jaffa
Ash G. - Eins Komma fünf Staatenlösung
Azauay J. - Terror gegen Zivilisten ?
Algazi G. - 1967 kolonialprojekt
Artzi B. - Gitterstäbe in Sheikh Jarrah
Artzi B. Kinder im Gefängnis
Algazi G. Siedlungen  lohnendes Geschäft
Algazi G. - Zerstörung von Al-Arakib
Aysenberg L. - CTC – Kinder lehren Kinder
Alexander - Arabische Geschichte Jerusalems
Shamir R. - Ein Brief aus Israel
Amir Shmuel -  Gazakrieg – Mord vom Himmel
Amir Shmuel - Blut an  Händen
Amir Shmuel - Rückkehrrecht
Asherman Rabi Ariki - Armageddon
Ashkenazi - Faierer Handel
Allegro-Wegloop - Töne der Traurigkeit
Avirama G.  - Israelische Juden rassistischer
Azoulay - Soldaten misshandeln Gefangene
Baskin G. Dem Frieden begegnen
MERON BENVENISTI
Bar On D. Brief an Sami
Bernstein R. -  Schecks für die Zukunft
Ben-Ari Y. - Arafat nicht schuldig an 2. Intifada
Benzimann U. - Das nächste Mal Feuer
Benziman B.  - Keine Kontrolle überAbzugfinger
Ben Zeev N. - Erste Geige
Bishara - Jenseits von Gut und Böse
Blumenthal M. - Rabbiner verteidigen Töten
Brayer L. - Rache und Vergeltung
BURG AVRAHAM
Brecher - Daniel Cil
Brecher Zil - Fremd in Zion
Ben Zeev - Nächstes Jahr Damaskus
BUCH VIKTORIA
Chernus I. - Israelische Jugend Widerstand
Chehata Hanan - Jerusalem
COHEN RAN HA
Coussin - Einfache Demonstration.
Davidsson Elias - Gilad Atzmon
Davis U. - Israel von Suedafrika lernen?
Davis U. -  Israels Apartheid
Dan Bar Dal
Diamant  D. - Wer wurde entführt!
Dviri M. - Niemals schweigen
Ergas Z. - Israel, stell dir vor
Elhanan Rami - Hass säen  Tod ernten
Ergas Zekri  - Brief an Benyamin Netanyahu
Esakow Heidi - Apartheid
Etkes D. - Der Holocaust - ein Alibi
Ellis M. - Jüdische Ethik
Hedy Epstein ist 85 Jahre jung.
ELDAR AKIVA
Falk R. - Struktur der Diskrimination
Falk R. Katastrophe in Gaza verstehen
Feldmann F. - Wehrdienstverweigerer
Frank J. - Israels Theokraten
Filk D. - Krank, aber gefährlich
Finkelstein Norman
Friedman Michael
Fried Erich
Ghandi und die Palästinafrage
Galili L. - Rezept für ein Desaster
Galili L. - Yesh Din, es gibt ein Gesetz
Galilil - Um Rachels Grab jüdische Siedlung?
Goldberg - Obama:  Was Israel zum Besten dient
Godberg - Palästinenser in Gewaltspirale
Golan A. - Nebenraum - Flughafen Israel
Golan Dana
Golden E.  - Warten am Checkpoint
Golden E. - Demographische Kriege
Goldschmidt + Kaniuk - Richter der Kinder
GORDON N.
Gorenberg - Die Illusion von Etzion
Goldberg Denis in Israel
Wohin  steuern wir? Quo vadis?
Gottlieb Lyn - Wohin
Grenimann - Rabbiner Yehiel  schreibt
Grinberg L. - Symbolischer Völkermord
Grinberg L. - Demokratie > Demographie
Grinberg L. - Abschiedspartie in Gaza
Gurwitz Y. - Terrorismus-Doppelmoral
Guttman N. - Bruder gegen Bruder
GVIRTZ AMOS
Gvirtz Y. - Was aus Nation geworden?
Hala E. - Der Versuch, heimzukommen
HALPER JEFF
Harel Amos - Militärrabinat zu Soldaten
HASS AMIRA
Hammerman Ilana - Sa'ed ist nicht alleine.
Hajjar L. - Land, das Folter legalisiert
Hefets Iris - Vortrag Bad Boll
Hever Shir - Auswirkungen europäischen Waffenhandels
Hever Shir - Wirtschaftliche Normalisierung
Hever S. - Das Experiment Gaza
Hithabrut-Tarrabut - Ethnische Säuberung
Halperin Y.l - Welches Israel unterstützt ihr?
Hirschmann J. - Gaza zerfällt
Issacharoff - Taten Siedler Pogrom.
Ingber M. - Populismus + Rolle Mythen
Kaminer R. - Reiner Rassismus
Kaufmann G. - Israelvergleich mit Nazis
Khouri J. - Knesset rassistisch
Kurkos S. - Palästinensische Billiglohnarbeiter
Klein - Universalismus und Israels Universitäten
KIMMERLING BARUCH
KELLER ADAM
Keret E. - Codex für die israelische Armee
Elias Khoury -  Hamas verhängt eigene Belagerung
Kotas-Bar - Hebräische Mutter sollte wissen
Landau - Wir zielen auf Zivilisten
LANGER FELICIA
Lev Sarra - Predigt  der Rabbinerin
LAOR YITZHAKI
Leibowitz - Truppenverschiebung?
Leibowitz - Aufruf  zum Boykott
Lerner Rabbi - Pariser Journalisten
LEBRECHT HANS
LEVY GIDEON
Lieberfeld Jesse - Unrecht stoppen
Loewenstein - Anne + Rachel
Machover M. - Selbstmordattentäter
Maor A. - Ich liebe meinen Bruder
Machover M. - Ist es Apartheid?
Medzini R. Sheik Jarrah - Neuer Weg für die Linke
Mazali - Ruf nach erträglichen Zukunft
Mazali - Rede
Mazali - Verletzung + Beschimpfung
MARGALIT MEIR
Maron R. - Rede in Stockholm
Mendel - Israelischer Journalismus
Melchior M. - Islam der anderen Art
MELZER ABRAHAM
Mettew A. - Wer wird irregeleitet?
MICHAEL B.
Michael - Geschichte  Terroristen
Michael - Immigrant im eigenen Land 1
Michael - Immigrant im eigenen Land 2
Misgav U. - Hoffnung auf ein hartes Jahr
MOSKOVITZ REUVEN
Nawi Ezra - Israels Mann Gewissens
Nir David - Im Kishon Gefängnis
NAOR DORTHY
Noy Orly - Flotilla nach Gaza 2016
Odetalla M. - Gericht verurteilt Rabbiner
Okon B. - Fahre nicht auf  Straße 443!
Oz A. - Demokratie im Nahen Osten?
Omer-Man M. - Recht des Protestes
Orr Aki
Paz-Fuchs
Palti - Die Nahrung der Koexistenz
PAPE ILAN
Pelham - Israels religiöse Rechte - Friedensprozess
Polya G. - Wir sind alle Palästinenser
Paape D. - Warnaufruf - Gazaabzug
Pilger J. - Das letzte Tabu
Pilger J. - Schweigen die Wahrheit kennen.
Pilger - Um Gaza  still geworden
Pollack - Abzug aus Gaza
Peled Miko .„Was soll Israel tun?“
Peled Miko - Rede BDS-Konferenz Chicago 2014
PELED-ELHAN NURIT
Peled R. - Kinder in Gaza spielen nicht
Petersen - Boykott legitimes Mittel
REICH DEB
Rapoport M. - Anderen Seite des Zauns
Remez D. - Siedler terrorisieren West Bank
REINHART TANYA
Rubinstein D. -  Schlacht um Hauptstadt
Rosengarten L. - Gaza - Zionistische Endloesung
Rosengarten L. - Antsemitismus  Antizionismus trennen
Roy S. - Bitte einer Jüdin
Roy Sara - jüdische ethische Tradition
Rinat Z. - Todesurteil fürRefaim-Tal
Safran Hannah -  israelische Widerstand
Sand Shlomo - Kein Jude mehr sein
Rabbi Sidney Schwarz - Das ist Zionismus?
SARID YOSSI
Shelach - Beruhige dich, wird Krieg sein!
Shatz A. - Dissidenten über Zionismus
Shimon Kobi Ben - Stunk machen
Samet G. - Der fünfte Holocaust
Snir Reuven - Die arabischen Juden
Segev T. - Merkel verurteilt Qassams
Segev T. - Erfindung "jüdisches Volk"
Sfard M. - Wahrheit in Blei geschmolzen
Sfard M. - Zurück nach Warschau 1968
Shavit Shabtai - Zukunft Zionismus
Shezaf N. - EU-Gelder und die Besatzung
SHAHAK ISRAEL
Siverstein R. - Israels schleichende Kriminalisierung
Silverstein R. - IDF-Soldat steckbrieflich gesucht
SPIRO GIDEON
SHULMAN DAVID
Shulman David - Silwan
Shlaim A. - Gaza - Realität + Rhetorik
Shlaim Avi - The zionist dream?
Shlomo Lahat -  Nährboden für Hass
Seale P. - Frieden oder Krieg
Smilansky Zeev - Israel Feind Zionismus
Sofer A. - töeten töten töeten
Sternhell  Zeev- Kolonialer Zionismus
Sternhell - Zionismus stirbt
Sternhell Hell - Die Kosten
Stone J. - Frage nach Gerechtigkeit
Strenger C. - Passahfest ohne die Bibel
Strenger C. - Israels Rechte
Strenger C. - Israels gespaltene Seele
Svirsky G.- Höhlenbewohnern - Vertreibung
Svirsky G. - Zweierlei Wahlen
Shtika S. - Das Schweigen brechen
SHANI URI
Tsemel L.- Kinder bringen sich um
Topper - Nicht in meinem Namen, Israel
Tziper B. - Jüdische Volk nicht mein Volk.
Tzion Naomi - Andere Stimme aus Sderot
Vanunu Mordechai
VERLEGER ROLF
WARSCHAWSKI MICHAEL
Waskow A. - Selbstverbrennung 14.7.2012
Whitbeck -  Zionismus antisemitischer Traum
Yaakobi-Keller - Israels zionistische Atombombe
Yahni S. - Demographische Schlacht um Jerusalem
Yiftachel O.- Den Kolonialismus beenden
Zach N. - Nicht in einem solchen Staat leben.
B'Tselem
Britische Juden protestieren
Britische Juden - Zeit auszusprechen.
CWJP - Israel. Polizei brutal demütigend
Committee  Right of Residency
EJfaJP - Frauen in Schwarz Wien - Europawahlen 2009
Jüdische Stimme - EJJP
Frauen in Schwarz - Österreich -  Brief
Frauen +  politische Gefangene (WOFPP)
Frauen in Schwarz - Italien - Aufruf
GUSH SHALOM
Israel Committee Against House Demolitions
Italienische Juden an die EU
IJSN - Charta
IMENC - Liebermann will Transfer
Jahresbericht Wadi Hilweh Information Center's 2015
"JCall" Euopean jewish call für reason
Jüdische antizionistische Netzwerk - Gaza
JVP - Jüdische Stimme für Frieden
Jews in Solidarity with Palestine
MACHSOM WATCH
Meron Raport - Israel  neuer Waffentyp
Meron Report - Streubomben
NEW PROFILE
Union französischen Juden fürFrieden
UJFP – Jüdisch-französische Union
Woman in Black -  Israel will Land.
Zochrot - Rückkehr der Flücktlinge
Stimmen für Frieden - Österreich
Stimmen für Frieden - Österreich - Zochrot
Shministim – Verweigererbewegung
EXTERNE TEXTE 1
EXTERNE TEXTE 2
ISRAELISCHE ZEUGEN
Verbrechen der Siedler
Ahmed aus Jenin
Yom Kippur: T’shuva, T’fila, Tzedakah
Kritik an Israelische Filmtage - 2011 - Böll Stiftung
Briefes NYT  jüdische Intellektuelle
Zurückhaltung in Bilin?
West-Östlichen-Divan-Orchesters
Wer ist für, wer gegen den Staat?
Yesh Din - Gerechtigkeit gegenüber Siedler
Israe -l UNO-Menschenrechtsgesandter
Ich kann nur noch weinen
Israelischer Rassismus
Juden sagen nein - US-Boot wird nach Gaza segeln
Gazas Gewächshäuser - Bitteres Ende
Hakara eskortiert Wasser
Crazy Country – verrücktes Land
Brief junger Juden aus arabischen Ländern

 Professor Israel Shahak Archiv

In memoriam Professor Israel Shahak
* 28. April 1933 Warschau; † 2. Juli 2001 in Israel

 

INHALT

Zum Israel Shahak Archiv  - Einführung von Prof. Dr. Helmut Spehl - Die Texte (...) wurden anläßlich der altersbedingten Auslagerung meines Nahost-Archivs gespeichert.(...)  Israel Shahaks beinahe wöchentliche Zusendungen aus Jerusalem haben es im Lauf von 30 Jahren zu einer hebräischen Schatztruhe gemacht, die es wahrhaft wert ist, späteren Generationen öffentlich zugänglich zu machen. (...)

 Nicht das Archiv an sich soll hier vermittelt werden, sondern sein geistiger Vater. Ich hoffe mit den wenigen ( hier veröffentlichten ) Kopien aus dem “hebräischen” Teil meines Nahost-Archivs wenigstens einen blassen Eindruck vermitteln zu können von der geradezu Voltaire‘schen Überzeugungskraft von Professor Israel Shahak, dem Chairman der Israelischen Liga für Bürger- und Menschenrechte. Wer sich von seiner außergewöhnlichen Kenntnis der hebräisch-sprachigen Publizistik und seinem phänomenalen Gedächtnis leiten läßt und, sagen wir mal, hundert seiner mit Anmerkungen versehenen Übersetzungen aus der hebräischen Presse aufmerksam gelesen hat, wird wohl nie mehr auf israelische Propagandakünste und Täuschungsmanöver hereinfallen. Gore Vidal nannte ihn, im Vorwort zu Jewish History, Jewish Religion. The Weight of Three Thousand Years, “The latest - if not the last - of the great prophets”. Genau so habe ich Israel Shahak kennengelernt. Und genau so wird er eines Tages, wenn alles zerfallen ist was für wahr gehalten wurde, in die Geschichtsschreibung des weltweiten Problems Palästina eingehen. Denn die Zeit frißt die Kinder des Zeitgeistes, und die Totgeschwiegenen leben am längsten. Freiburg, Anfang Oktober 2007    © Prof. Dr. Helmut Spehl

Das vollständige Archiv ist in der Bibliothek der Universität Freiburg  gelagert (etwa 18 m Materialien) 

 

Prof. Helmut Spehl, hat dem "Das Palästina Portal", soweit elektronisch erfasst, sein Israel Shahak Archiv zur Veröffentlichung  überlassen. Prof. Spehl ist am Sonntag den 16. Januar 2011 verstorben.
Helmut Spehl über sich selbst >>>
 

Vita von Israel Shahak

Geboren am 28. April 1933 in Warschau, Polen.

Von Ende 1939 bis April 1943 im Warschauer Ghetto.

Von April 1943 bis Ende Juni 1943 Konzentrationslager Poniatowo (Polen) und Versteck in Warschau.

Von Ende Juni 1943 bis April 1945 Konzentrationslager Bergen-Belsen (in Deutschland).

8. September 1945: Ankunft in Palästina

1945 - 1947: Internat Kefar Hanoar Hadati (in der Nähe von Haifa).

1947 - 1951: Gymnasium Herzliya, Tel Aviv.

1951 - 1953: Dienst in der israelischen Armee.

1953 - 1961: Studium an der Hebräischen Universität Jerusalem, Abschluß als Ph.D. [Dr.rer.nat.] in Organischer Chemie.

1961 - 1963: Studium der Organischen Chemie nach dem Doktorexamen an der University of Stanford, Kalifornien, USA.

1963 - 1971: Hebräische Universität in Jerusalem, Dozent, Senior Lecturer und Außerordentlicher Professor der Anorganischen Chemie.

1968: Beginn des Engagement bei der Verteidigung der Menschenrechte sowohl in Israel als auch in den besetzten Gebieten. Gewählt als Vorsitzender der Israelischen Liga für Menschen- und Bürgerrechte im Jahre 1970. Mehrere Male wiedergewählt bis in die 90er Jahre hinein. Veröffentlichte seit jener Zeit viele Artikel und Berichte über die Menschenrechte und die israelische Politik im allgemeinen und auch in der hebräischen Presse. Viele davon handeln von der jüdischen Religion.

1971 - 1972: Sabbatjahr im Imperial College, London.

1972 - 1986: Tätig an der Hebräischen Universität in Jerusalem, Ruhestand im Jahre 1986.

1994: Veröffentlichung des Buches "Jewish History, Jewish Religion; the weight of three thousand years", Pluto Press, London.

 


Nachwort von Edward W. Said >>>


Audio Datei. Eine kleiner Ausschnitt (ca. 9 Minuten 92mb - wave) aus einer
Sendung in Kol Israel, dem israelischen Rundfunk, mit Israel Shahak als Gast >>>

Videoclip (ca. 2 Minuten - 20MB - mpg). Es handelt sich um auf Video überspielte Schmalfilmaufnahmen von Dr. Lion Wagenaar (dem Mitautor der Briefe vom Anderen Israel) und von Professor Israel Shahak. Die Aufnahmen von Lion Wagenaar und seiner Gattin entstanden 1970 in Ost-Jerusalem >>>

 

 

Jüdischer Fundamentalismus in Israel - Dr. Lduwig Watzal - In jüngster Zeit hat die israelische Tageszeitung „Ha´aretz“ Artikel zum jüdischen Fundamentalismus in Israel veröffentlicht. Er stellt eine ernsthafte Gefahr für den Bestand Israels als einer jüdisch-demokratischen Gesellschaft dar. Die diversen israelischen Regierung haben den öffentlichen Kredit, den das Land im Allgemeinen noch im westeuropäisch-US-amerikanischen Ausland genießt, durch ihre stillschweigende Duldung dieses extremistischen Phänomens fasst völlig aufgebraucht, dies trifft insbesondere auf die im Augenblick regierende rechtsnationalistische Regierung unter Ministerpräsident Benyamin Netanyahu zu, die sich einen Außenminister leistet, der von einigen israelischen Analysten als „faschistisch“ bezeichnet wird. >>>
 

 

Israels Zukunft: „Entzionisierung“ und die „Beseitigung von Apartheid“? Interview mit Israel Shahak - Die Fragen wurden gestellt von Dr. Ludwig Watzal - pdf >>> Journalist, Bonn >>>
 

 

Ludwig Watzal (pdf) - In memoriam Israel Shahak - Israel Shahak passed away on July 2, 2001 at the age of 68. Born in Warsaw on April 28, 1933 he survived the Nazi atrocities in the Warsaw ghetto and Bergen-Belsen concentration camp. In 1945 he emigrated to Palestine at the time of the British Mandate (now Israel). He was a humanist, a live-long human rights activist. For many years he was chairman of the Israeli Human Rights League andconsistently criticized Zionism, Israel`s policy >>>                    Auch hier >>>

 

Israel Shahak, Open Secrets. Israeli Nuclear and Foreign Policies, Pluto Press, London-Chicago 1997, 193 p., $ 38. - Dr. Ludwig Watzal - (pdf)  The neocons and the Fawning Corporate Media (FCM) in the United States of America are on a war spree again; this time against Iran. This Muslim country and its leadership are demonised by neocons and some public interest groups as the embodiment of the ultimate evil. Like in the case of Iraq, the Americans have a distorted picture of reality due to a selectiveinformation policy by the FCM. According to opinion pool made by CNN 71 percent believe that Iran possesses nuclear weapons. One would have expected that after the Iraq fiasco, Americans would become a little smarter.  >>>

 
Jewish Fundamentalism in Israel by Israel Shahak and Norton Mezvinsky (pdf)

 
Archiv englischer Texte - Material by Israel Shahak  - There are dozens of Shahak's published articles on the invaluable University of Cork Palestine Solidarity Campaign site >>>


Horst Lummert: Aus einem Brief an Prof. Israel Shahak
 
Die Diskriminierung Israels gegen die Araber ...
Der j
üdische israelische Autor Israel Shahak, ein liberaler Wissenschafter und radikaler Kritiker Israels, schreibt Folgendes: «Der Staat Israel diskriminiert offiziell die Nichtjuden zum Vorteil der Juden in manchen Bereichen, insbesondere in den Rechten auf Niederlassung, auf Arbeit und auf Gleichheit vor dem Gesetz.  >>>
 

"Arafat ist ein Diktator". Interview mit Israel Shahak, in: International. Zeitschrift für Internationale Politik, (1997) - Dr. Ludwig Watzal
 
Der Antizionist. Der Kampf gegen die Diskriminierung. - Ludwig Watzal -  Interview mit Israel Shahak, in: Frankfurter Rundschau vom 29. 4. 1998.
 
Israel Shahak/Norton Mezvinsky, Jewish Fundamentalism in Israel; Israel Shahak, Jüdische Geschichte, Jüdische Religion. Der Einfluss von 3000 Jahren; Haim Gordon (ed.), Looking Back at the June 1967 War, in: Internationale Politik und Geschichte (IPG), (2000) 4, S. 438-441.

Israel Shahak/Norton Mezvinsky, Jewish Fundamentalism in Israel, Pluto Press, London, 176 Seiten, L 11 - Dr. Ludwig Watzal

 

 

Bücher von Israel Shahak

"Der jüdische israelische Autor Israel Shahak, ein liberaler Wissenschafter und radikaler Kritiker Israels, schreibt Folgendes: «Der Staat Israel diskriminiert offiziell die Nichtjuden zum Vorteil der Juden in manchen Bereichen, insbesondere in den Rechten auf Niederlassung, auf Arbeit und auf Gleichheit vor dem Gesetz. Die Diskriminierung in der Niederlassung stützt sich auf den Umstand, dass 92 Prozent des israelischen Bodens dem Staat gehören; er wird durch die Israel Land Authority nach den Regeln des Jüdischen Nationalfonds (JNF) verwaltet, eines Zweigs der Zionistischen Weltorganisation. Gemäss diesen Regeln verweigert der JNF allen Nichtjuden das Recht auf Niederlassung, ein Geschäft zu eröffnen und oft auch auf Arbeit, aus dem einzigen Grund, weil sie nicht Juden sind. Juden hingegen werden an der Niederlassung oder Geschäftstätigkeit irgendwo in Israel nicht behindert. Wenn solches in einem anderen Staat gegen Juden durchgesetzt würde, so gälte das sofort und zu Recht als Antisemitismus» (Israel Shahak, «Jewish History, Jewish Religion», 1994, Seite 5) Quelle

 




JÜDISCHE GESCHICHTE JÜDISCHE RELIGION

Das Buch bietet drei Grundtheorien [eine] davon ist, dass das Erbe des Jüdischen Fanatismus, besonders im Bereich der jüdischen Verhaltensweisen gegenüber Nichtjuden, ein Stein des Anstoßes ist, der die Entwicklung zu einer weltlichen und aufgeklärten jüdischen Zivilisation verhindert. "Benjamin Beit- Hallahmi.

€19.95  - Semit Verlag

 

 

 

 

Israel Shahak

 

Noam Chomsky and Israel Shahak on Jewish Fundamentalism

 

 

Noam Chomsky and Israel Shahak on Jewish Fundamentalism - Part 1 of 2


 

Noam Chomsky and Israel Shahak on Jewish Fundamentalism - Part 2 of 2

 

 

Start | oben

Mail           Impressum           Haftungsausschluss            Honestly Concerned  + Netzwerk        Erhard  arendt art