Aktueller Anlass - Die Verleihung des Bundesverdienstkreuz 1. Klasse an Felicia Langer am 16.7.2009
Die Jäger - Die Gesichter hinter der Jagdaktion  tauchen auf, enttarnen sich

Zurück | Nach oben | Weiter

 

1. Henryk M. Broder organisiert wie ein Beleg zeigt wohl mit hauptverantwortlich die Aktion: "Gebt euer Bundesverdienstkreuz zurück. -

 "Die Auszeichnung von Felicia L. erfolgte offensichtlich deshalb, weil - wie Du richtig bemerkst - (...)Deiner Anregung, mein BVK abzugeben, kann ich schon deshalb nicht nachkommen, weil ich nicht im Besitze eines solchen bin. Ich unterstütze aber voll und ganz Deinen Vorschlag, dass bekannte jüdische BVK-Träger aus Protest gegen die Auszeichnung von Felicia L. ihre BVK's zurückgeben sollen: die eigene Würde ist viel mehr wert. als ein BVK!" >>> 

Ein "Leserbrief" bei Honestly Concerned am 3.8.2009 veröffentlicht gibt einen weiteren Hinweis darauf wer zur zurückgäbe des Bundesverdienstkreuzes anregte - Man lese im übrigen die Hervorhebung in rot. Die Sprache des Unmenschen...

  1. From: L
    Subject: Re:

    " (…) Soweit ich weiß, hat bisher niemand darauf geantwortet: Gut, dann gebe ich jetzt meinen Orden zurück. Dafür häufen sich in den letzten Tagen die Artikel und Postings, in denen
    Boris Palmer, dieser unglaubliche Kretin, verteidigt wird. Umgekehrt gibt es nur ganz wenige, die gegen ihn Position beziehen. Henryk hat Recht: Die BVK-Rückgabe hätte schnell erfolgen müssen. Jetzt dürfte es zu spät sein. L.  

Die sicher führende Teilnahme von Henryk M. Broder an der Jagd gegen Felicia Langer belegt auch der Briefwechsel Henryk M. Broders mit Boris Palmer, den Oberbürgermeister von Tübingen >>>
 


 

2. Am 2.8.2009 belegt Bernd Dahlenburg (Redakteur von Honestly Concerned))  die fortgesetzte Jagdaktion gegen Felicia Langer
Quelle
. Hysterisches Gekeife « Band of Brothers

"Bernd Dahlenburg "@Carl Du hast natürlich Recht, Carl. Aber dann wird es langsam Zeit, dass die Herrschaften aus dem Präsidialamt endlich reagieren. Trotz Sommerzeit....
Oder anders rum' gesagt: Wenn von dort keine Reaktion kommt, müsste doch eigentlich die mittlerweile einsetzende Protestwelle über mehrere Zeitungen (wenige, stimmt leider) einen (Um-) Denkprozess bewirken.
Jetzt hoffen wir mal', dass die Kampagne Erfolg hat.
Wir (ich) werden jedenfalls so lange nicht aufhören, bis Boris Palmer eine öffentliche Stellungnahme abgibt.
Falls dies nicht geschieht oder eine Äußerung wieder windelweich zugunsten Langers ausfällt, werden wir weiterbohren. Und zwar so lange, bis die Causa "Langer" aufrichtig abgearbeitet wird - was meine Freunde und ich sowieso wollen.
Wir dürfen diese ungemein wichtige Sache nicht ruhen lassen.
Wenn wir dann doch vorerst unterliegen sollten (was ich übrigens nicht glaube; es wird noch ein interessanter Herbst; Prognose: FL wird spätestens Dezember ihren Orden abgeben, wenn wir hartnäckig bleiben), werden wir andere (demokratische) Maßnahmen in die Wege leiten.

Unsere Gegner werden sich dann damit auseinandersetzen müssen, dass wir in der Lage sind, Demokratie und Meinungsfreiheit wirksam in die Tat umsetzen.

LG Bernd
 

 

3. Honestly Concerned ruft zur Jagdaktion auf und präsentiert Adressen und aufheizende Artikel.

Einige Mailinglisten von Honestly Concerned:

Anlage 1 - Sonderausgabe 1 - Mailingliste von Honestly Concerned - 17.7.2009 >>>
Anlage 2 - Sonderausgabe 2 - Mailingliste von Honestly Concerned 18.7.2009 >>>
Anlage 3 - Mailingliste von Honestly Concerned - Montag, 20. Juli 2009 - Mailingliste - [Honestly-Concerned]  >>>
Anlage 4 - Honestly Concerned - S O N D E R A U S G A B E - Ralph Giordano, Arno Lustiger, das AJC und andere schreiben - 22.7.2009 >>>
Anlage 5 - Honestly Concerned - Mailingliste von Honestly Concerned - 23.7.2009 >>>

 
 
 

4. Es tauchen in den unterschiedlichsten Jagden immer wieder die gleichen Namen und Rollen  auf. Diese Gruppen und Einzelpersonen haben sich auch schon früher an den Jagdaktionen beteiligt. Es sind - nicht vollständig - Henryk M. Broder, Honestly Concerned, Zentralrat der Juden in Deutschland, Claudio Casula, Sacha Stawski, Politically Incorrect, Ralf Dahlenburg, Benjamin Weinthal, Samuel Laster - juedische.at, Karl Pfeifer, Lizas Welt, Axel Feuerherd, John Rosenthal, Malte Lehming und noch einige anderen Randfiguren. über die meisten gibt es Sonderseiten die über ihren Hintergrund aufklären.  >>>>   2007 gab es schon eine ähnliche - wen auch nicht so intensive -  Jagd gegen Felicia Langer. >>>
 

 

Anlage 3 - Mailingliste von Honestly Concerned - Montag, 20. Juli 2009 - Mailingliste - [Honestly-Concerned]  >>>

Anlage 4 - Honestly Concerned - S O N D E R A U S G A B E - Ralph Giordano, Arno Lustiger, das AJC und andere schreiben - 22.7.2009 >>>

 
 

 

Zurück | Nach oben | Weiter

 
 

Mail                                     Impressum                                Haftungsausschluss                                      arendt Art

Start| oben